DAS 3D DATENMODELL - KEINE ANGST, DER KAFFEE BLEIBT!

tl_files/zwischenart/images/p_start.gif

Erfolgreiche Planungen von Neubauten, Modernisierungen oder Erweiterungen
von bestehenden Immobilien setzen eines voraus:

Die Bündelung und Darstellung aller Informationen, die für den Auftraggeber bzw. Eigentümer für planerisch und wirtschaftlich richtige Entscheidungen relevant sind.

Ein virtuelles Gebäude, ob Neubau oder bestehendes Gebäude, von dem alle Gebäudedaten aus einer Datenbank abrufbar und für alle Beteiligten zugänglich sind, spart Zeit und somit Ihr Geld.
Kein mühseliges und Zeit raubendes Recherchieren mehr!
Schnelle und genaue Datenpräsenz in wichtigen Entscheidungsprozessen!

Dreidimensional heißt auch, ein Gebäudeteil mit all seinen Eigenschaften präsent zu haben, die automatisch in ein Ausschreibungsprogramm übertragen werden.

3D- Schnitte, Ansichten bzw. Visualisierungen und Grundrisse sind miteinander verknüpft. Fehlerteufel haben keine reelle Chance mehr!!!
Zuverlässigkeit bei den Abrechnungen von Bauleistungen mit Unternehmern erspart Ihnen viel Zeit und Ärger!

Nun können sich alle Beteiligten aus diesem 3D Datenmodell bedienen, die für Ihr Gebäude Dienstleistungen erbringen sollen. Ingenieurbüros erhalten digitale Planunterlagen im jeweils gewünschten Format, Ausschreibungsorgane erhalten einwandfreie Mengenermittlungen oder ein Export in gängige Software für Inventarverwaltung bzw. Unternehmensplanung.

Nach der Bearbeitung durch Ihre Dienstleister wandern die Daten zurück zum Datenpool und sind somit auf dem aktuellen Stand.

Doch nicht nur die gesammelten Informationen einer Datenbank sind notwendig, sondern auch deren Außendarstellung.
Für die Gewinnung von Investoren und für Genehmigungsverfahren.
Mit Visualisierungen können auch Nichtfachleute direkten Einblick in und um das Projekt erlangen, als Exposè, Plakate, Film oder im Internet.